Über mich

Mein Blog und ich: Das fing so an …

2006 war in jeder Hinsicht großartig: Der Sommer war endlos, die WM-Freude ungetrübt. In Frankfurts Straßen feierten die Menschen. Ehrlich. Und ich zog zu meinem Mann Richtung Norden.

Was für ein Rausch!

Was ich nicht bedacht hatte: Mit dem Umzug hatte ich auf einen Schlag meinen Zugang zu Neu-Kunden verloren.

In Frankfurt/M. war ich einfach zu den Messen gegangen. Es gab ständig welche. In Hamburg funktionierte das nicht mehr. Zwar gibt es Messen, doch die Schwerpunkte passen nicht zu mir.

Ich musste mir etwas Neues suchen und begann zu bloggen.

Ach so! Die eigene Stimme zieht bei den Richtigen!

Bloggen war damals noch halbwegs neu und Erfahrungswissen rar. Ich schrieb also frei von der Leber weg, zum Beispiel von Twitter-Typen. Was hätte ich sonst tun sollen?

Nach und nach stellten sich die ersten Erfolge ein: Kunden kamen auf mich zu, darunter viele Weiterbildungsprofis mit einem Hintergrund in der IT, im Vertrieb oder in den Ingenieurswissenschaften.

Sie mochten meine unaufgeregten und geordneten Stil. Ich durfte erfahren, dass ich mit genau meiner Stimme Kunden gewinnen kann.

Das war spannend und befreiend zugleich: Immerhin hatte ja auch ich gelernt, dass “richtige” Marketing-Leute laut und extravagant sein müssen.

Das Geheimnis erfolgreicher Blogs … ist ziemlich durchsichtig

Mein Geschäft entwickelte sich Jahr für Jahr. Der nächste Höhepunkt war 2016 als mein Buch erschien: der Website-Coach. Innerhalb von sechs Monaten schrieb ich das Manuskript. Weil die Zeit knapp war, verarbeitete ich die jeweils anstehenden Kapitel direkt in meinem Blog.

Nie zuvor war mein Blog so erfolgreich gewesen! Aus Versehen hatte ich etwas Entscheidendes entdeckt: Meine Artikel lösten aktuelle Probleme meiner Leser. Ich bekam Zuschriften und Kommentare – und neue Kunden!

Willkommen im BlogKraftwerk!

Die Hochphase ebbte wieder ab, denn mit dem Webseiten-Thema hatte ich innerlich abgeschlossen. Es war alles erzählt, was ich erzählen wollte. Danach dauerte es einige Zeit, bis ich mein neues Thema entdeckt hatte – dabei lag es auf der Hand: das Bloggen. Wenn die Webseite steht, muss deine Botschaft in die Welt. Ist doch logisch!

  • Bloggen macht Freude und das möchte ich dir zeigen: Ich wünsche mir für dich, dass dir das Schreiben so leicht fällt wie das Sprechen und dass du dich ermutigt fühlst, deinen Weg als Blogger oder Bloggerin zu gehen.
  • Schreiben ist eine Ausdrucksform wie Fotografieren oder Tanzen. Es gibt mehr zu gewinnen als nur Kunden. Du wirst schon sehen. Ich werde nicht versuchen, dich zum Schreiben zu überreden. Doch wenn es dich reizt, freue ich mich, dich auf den ersten Meilen zu begleiten.

Was du im BlogKraftwerk erwarten darfst

Praxisnähe, Handwerk

Im BlogKraftwerk erfährst du, wie du vorgehst. Pragmatisch. Schritt für Schritt. Es gibt reichlich Rezepte, Anleitungen und Vorlagen.

Fokus auf deinen Erfolg

Dein Experten-Status und deine Kunden haben immer Priorität. Dein Blog binden wir sinnvoll in deine Auftragsakquise ein. Bloggen ist kein Selbstzweck, sondern dein Weg, Kunden zu gewinnen.

Kommunikation nach deiner Facon

Werde sichtbar und bleib dir treu. Auf Dauer kannst du dich ohnehin nicht verstellen. Das ist auch nicht nötig: Deine Stimme ist richtig. Baue deine Kommunikation auf dem auf, was dir liegt und worin du stark bist.

Unkompliziertes Miteinander

Mail und Video-Konferenzen sind die beiden wichtigsten Helfer in der Zusammenarbeit mit meinen Kunden. Für manche arbeite ich schon Jahre, ohne dass ich Ihnen je die Hand geschüttelt hätte. Das funktioniert gut. Wichtig ist jedoch unbedingte Aufrichtigkeit auf beiden Seiten, auch bei Kritik. Als Weiterbildungsprofis und Assoziierte kriegen wir das gut in den Griff.

Das gehört nicht zu mir:

  • Eine Million Dollar in 30 Tagen versprechen.
  • Meine Berater-Rolle verraten und dich sehend in eine Falle laufen lassen, nur weil meine Worte unbequem sein könnten.

Ein guter Blogger ist für mich

  • einer, der das Leben und den Alltag seiner Kunden kennt,
  • der es versteht, nützliche und zugleich lesenswerte Artikel zu schreiben,
  • der sich organisieren und über längere Zeit an seinen Zielen arbeiten kann,
  • der seinen Lesern freundlich, ermutigend und inspirierend begegnet.

Ein guter Blogger ist gut vernetzt, wobei das Netzwerk nicht zwingend groß oder für die Öffentlichkeit erkennbar sein muss. Er ist wirksam und sorgt dafür, dass er sich mit anderen bekannt macht und seine Beziehungen pflegt. Er hat Spaß am Bloggen. Das Notwendige, was vielleicht weniger Spaß macht, behält er dabei dennoch im Blick.

Nun bis du an der Reihe!
Wie kann ich dich unterstützen?

Schreib mir einfach!

Mail an Kerstin Boll, Das BlogKraftwerk: kb@quiVendo.de.